Willkommen zu einem mehrsprachigen Lese- und Hörgenuss. „Texte.Färben.Heimat“, die „Zweiheimisch-Bibliothek“ und „Eigene Spuren suchen“ sind Projekte bei der .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. (Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung) in Kooperation mit dem ICATAT. Es geht ums Bücherschreiben, um alte und neue Interkulturgeschichte(n) in über 20 Sprachen. Vorgestellt werden Bücher und Gedichte auf tatarisch, deutsch, kurdisch, arabisch, türkisch sowie Werke der Illustratorinnen / Künstlerinnen Iman Shaaban und Masoumeh Ahmadi. UND: Woher kamen all diese Bücher, wer brachte sie warum hierher nach Magdeburg? Die „Zweiheimisch-Bibliothek“ soll als vielsprachiges Kleinod Magdeburgs Bibliothekslandschaft bunter machen. Musikalisch gerahmt von Enver Ibrahimoğlı (Saxophon) und Mojtaba Faghihi (Daf). Es lesen Dzhemile Umerova, Ammar Awaniy, Ramazan Eskin und Dr. Mieste Hotopp-Riecke.

wir laden ein

20. Februar 2019, 17-18.30 Uhr, Zentralbibliothek Magdeburg, Breiter Weg, Eintritt frei