Die im Spätsommer 2015 initiierte ICATAT-Kampagne „Neue Heimat / الوطن الجديد“ für eine nachhaltige Implementierung von mehr Bildung und Emphathie in einer sich neu entwickelnden Willkommenskultur ist erfolgreich angelaufen. Im Herbst und Winter 2015/16 führten wir Seminare und Workshops durch, veranstalteten Stadtrundgänge und Vortragsabende. Dutzende geflüchtete Menschen aus Syrien, Irak und Afghanistan, Magdeburger Student*innen aus über zehn Ländern, Senior*innen und Schüler*innen kamen zusammen, um sich mit gemeinsamer Interkultur-Geschichte, mit Phänomenen wir Integration, Migration, Empowerment und Transkulturalität zu befassen. Dank der Förderungen durch unterschiedliche Stiftungen und Institutionen konnten diese Veranstaltungen durchgeführt werden und sollen ende 2016 in einer Publikation zusammenfließen. Erste Drittmittel für das Buch „Auf den Spuren des Paschas von Magdeburg. Ein Lesebuch zur Interkulturgeschichte Sachsen-Anhalts“ konnten bereits eingeworben werden. Illustrationen wurden ebenfalls in Workshops erstellt, Verhandlungen mit Verlagen laufen in Zusammenarbeit mit dem Brandenburg-Preußen-Museum Wustrau und der Landeszentrale für politische Bildung.

Ein herzlicher Dank für Unterstützung und Kooperation geht an die Islamische Gemeinde Magdeburg, an die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen-Agenturen LAGFA und die Freiwilligen-Agentur Magdeurg, an die Volkshochschule Magdeburg, Tatarlar Deutschland e.V., die Landesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung und viele weitere Partner.