Ein Audio-Beitrag auf RadioWissen von Christiane Seiler mit Interviews und Texten von Mustafa Dshemilev, Dr. des. Mieste Hotopp-Riecke, Prof. Dr. Kerstin Jobst.

Krim-Tataren: Gedenken an die Deportation 1944 | Bild: picture-alliance/dpa

Die Geschichte der Krim-Tataren kennt viele dramatische Entwicklungen. Der traumatische Höhepunkt war 1944 die Deportation auf Befehl Stalins. Ab 1989 durften sie wieder in ihre Heimat zurückkehren. 2014 wurde die Halbinsel ein zweites Mal durch Rußland annektiert. Autorin: Christiane Seiler.

Zum Nachhören klicken Sie bitte hier.