Sonderausstellung 23. März bis 5. Oktober 2014

im Brandenburg-Preußen-Museum Wustrau

Pressekonferenz – Ausstellungseröffnung – Sonderführungen

1185008_571183426261961_1336581862_nNeugier, Angst, Unkenntnis, Fremdheit, Begeisterung, Toleranz … die Facetten der Geschichte von Muslimen im Preußen früherer Jahrhunderte sind vielfältig und bis heute zu großen Teilen unbekannt. Dabei reichen die ersten Kontakte zwischen Brandenburg-Preußen und dem islamischen Orient zurück bis in das Spätmittelalter und beruhten nicht nur auf kriegerischen  Auseinandersetzungen. Auch wenn die ersten Muslime, die nach Brandenburg-Preußen kamen und hier ihre neue Lebenswelt fanden, Kriegsgefangene waren und häufig zwangsgetauft wurden, so entwickelte sich eine interessante und größtenteils noch unbekannte interkulturelle Kontaktgeschichte zwischen Menschen. Aus Feinden und Fremden wurden preußische Staatsbürger. 17d32c60ce

D

.

.

.

D

.

.

D

.

.

D

Die Sonderausstellung „Türcken, Mohren und Tartaren. Muslime in Brandenburg-Preußen“ – in Kooperation mit dem ICATAT erstellt – präsentiert zeitgleich eine einzigartige Sammlung von in Deutschland gedruckten Koran-Exemplaren aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, darunter den ersten 1701 in Berlin gedruckten Koran. Die Ausstellung umfasst krimtatarische, wolgatatarische, baschkirische, kirgisische, osmanische und türkische Exponate, die teils zum ersten Mal das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Ein begleitendes Bildungsprogramm aus Vorträgen, Schulprojekttagen und Wochenendseminaren ist bereits für zwei Bundesländer unter dem Titeln “Museum über Land. Ali und Hanife in Brandenburg” sowie „Museum über Land. Ali und Hanife in Sachsen-Anhalt“ konzipiert worden.

Ein erster kurzer Werbefilm zur Ausstellungseröffnung findet sich hier. Ebenfalls zum Herunterladen: Flyer und Pressemitteilung auf  deutsch  und türkisch. Eine Fotoschau zur Vernissage sehen Sie hier.

Termine:
20. 3. Türkisches Haus Berlin, Pressekonferenz auf deutsch und türkisch, 10.30 Uhr.

21. 3. Pressetermin in Wustrau, Exhibition Preview und Interviewmöglichkeiten 11.00 Uhr.

22. 3. 15.00 Uhr Nichtöffentlicher Festakt zur Eröffnung für Mitarbeiter, Kollegen, Kooperationspartner & Presse in Anwesenheit des Generalkonsuls der Republik Türkei.

23. 3. Die Sonderausstellung wird am Sonntag, 23. März um 10.00 Uhr für das Publikum eröffnet. Sonderführungen durch den Kurator um 11 Uhr, um 13 Uhr und um 15 Uhr.

Anzeige-A4-quer-blau-edited

Danke an DENIZ Catering GmbH, den Spezialist für Helal Catering in Berlin

wpa866dd38_06wp0652102b_05_06 wp79fbd0cb_06