Invitation / Lecture

„Barbars – Allies – Migrants.
The change of Tatar images as german lieux de mémoires“

January 3. 2011 at Europa-Universität Viadrina, Frankfurt(Oder)/ Słubice, 18 Uhr, Uni-Mainbuilding, Große Scharrnstraße 59, room 217

The head of research departement of ICATAT Berlin, Mr. Mieste Hotopp-Riecke, will speak in the frame of East-Europe-Colloqium at the faculty of cultural studies about the ´longue durée` of pejorative Tatar images and their alteration. Relevant places, events and literature regarding German-Tatar relationsships – especially in Polish-German historical context – will be discussed as German ´lieux de mémoire´. Do they include relevance concerning recent Euro-Islam- as well as `Abendland`-discourses in Western-Europe?

You are welcome.
………………………………………………………..

Einladung zum Vortrag

„Barbaren – Alliierte – Migranten.
Zum Wandel des Tatarenbildes als deutschem Erinnerungsort“

am 3. Januar 2011 an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt(oder)/ Słubice, 18 Uhr, Uni-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217

Der Institutsleiter Forschung des ICATAT Berlin, Herr Mag. Mieste Hotopp-Riecke, spricht im Rahmen des Osteuropa-Colloquiums an der kulturwissenschaftlichen Fakultät über die ´longue durée` des negativen Tatarenbildes und dessen Wandel. Abhebend auf deutsch-tatarische Beziehungsgeschichte insbesondere im polnisch-deutschen Kontext werden relevante Ereignisse, Orte und Literatur als mögliche deutsche lieux de mémoire beleuchtet und dahingehend analysiert, welche Bedeutung diese für rezente Islam- und „Abendland“-Diskurse in West-Europa haben könnten.

Seien Sie herzlich eingeladen!